Alles über die Dartscheibe: die Höhe des Bulls-Eye beträgt 1,73 m, der Abstand der Wurflinie (Oche) zum Dartboard liegt bei 2,37 m. Damit beträgt die Diagonale des Bulls-Eye zur Abwurflinie nach Pythagoras genau 2,93 m. Weitere Details zum Dartboard:

Höhe der Dartscheibe, Abstand der Wurflinie, etc.

Die Höhe, in der die Dartscheibe aufgehängt wird, bezieht sich auf den Abstand von der Mitte des Bull-Eye bis zum Boden, und beträgt 1,73 Meter.

Auch die Entfernung zur Abwurflinie, Oche, wird von der Mitte des Bulls Eye gemessen ist eine Diagonale mit einer Länge von 2,93 m. Daraus folgt, mit Hilfe des Satzes des Pythagoras (a2 +b2= c2) das, B also der waagerechte Abstand bei 2,37 Metern liegt.


Wem dieser Firlefanz zu viel ist, der erhält im Fachhandel ein Abstands-Maß in Form einer kleinen Kette. Diese wird mit dem einen Ende im Bull fixiert und kann mit dem anderen Ende exakt auf dem Boden die Abwurflinie markieren.

Abstände

  • Die Höhe bis zum Mittelpunkt der Dartscheibe ist 1,73 m über dem Boden (1,72 m laut Angabe des DSAB – Deutscher Sportautomatenbund e. V.)
  • Der horizontale Abstand der Wurflinie (Oche) bis zur Scheibe beträgt 2,37 m.
    Die American Dart League gibt einen Abstandsbereich an: zwischen 7 Fuß 9 1/4 Zoll (2,37 m) und 8 Fuß (2,44 m).
  • Das Diagonalmaß (Abstand vom Bull direkt zum Oche) beträgt 2,93 m.
  • Seitlicher Abstand der Scheibenmitte zur Wand mindestens 0,90 m, zwischen zwei Scheiben mindestens 1,80 m
  • Der Freiraum hinter der Abwurflinie soll 1,25 m betragen.

Abmessungen

Nach der Sport- und Wettkampfordnungd des Deutschen Dartverbandes haben die einzelnen Elemente eines Dartboards folgende Abmessungen (Durchmesser, Breite, Höhe):
  • Double- und Triple-Ring (Innenmaß) 8,0 mm
  • Durchmesser des Bulls-Eye (Doppelbull) (Innenmaß) 12,7 mm
  • Durchmesser des Bull (Innenmaß) 31,8 mm
  • Entfernung vom äußeren Doppeldraht zum Bull 170,0 mm
  • Entfernung vom äußeren Tripledraht zum Bull 107,0 mm
  • Abstand von einem äußeren Doubledraht zum gegenüberliegenden äußeren Doubledraht 340,0 mm
  • Drahtdurchmesser: 16–18 SWG (entspricht etwa 1,2 bis 1,6 mm)

Die Dartscheibe (engl. Dartboard) unterteilt sich in 21 Segmente - in der Wertigkeit von 1 bis 20 und dem Mittelpunkt Singlebull = 25 und Bull = 50 Punkte. Die Felder verteilen sich (im Uhrzeigersinn) wie folgt um den Mittelpunkt (dem sog. Bull): 20 - 1 - 18 - 4 - 13 - 6 - 10 - 15 - 2 - 17 - 3 - 19 - 7 - 16 - 8 - 11 - 14 - 9 - 12 - 5.

Die Reihenfolge der Zahlenwerte ist so gewählt, dass neben einem hohen Wert immer ein möglichst niedriger Wert anliegt.

Das Zentrum der Scheibe - das Bull (kurz für Bullseye) ist in zwei unterschiedliche Felder unterteilt. Der äußere Ring, das Singlebull, zählt 25 Punkte. Der innere Ring - das BullsEye oder DoubleBull, zählt 50 Punkte. Das Bullseye darf in der Spielvariante 'Double-Out' zum Beenden eines Legs verwendet bzw. abgeworfen werden, denn es zählt als Doppel-Feld.

Der innere Ring ist das Triple. Trifft ein Pfeil in diesen Bereich, verdreifacht sich der Wert des Feldes. Der äußere Ring verdoppelt die Punktzahl.

Der Spieler stellt sich hinter der Wurflinie (Oche) auf, um die Pfeile (engl. Darts) auf die Scheibe zu werfen.


Das Standard-Board, London Board oder Clock Board, wie es seit der Mitte des letzten Jahrhunderts in aller Welt nach den allgemeinen Regeln bespielt wird. Das ’normale‘ Dartboard gibt es in vielen Variationen. Je nach Ausführung heißt es dann Diamond, SFB, Cliple, Blade … .

Vorbei sind die Zeiten der dicken Drähte, die auf den alten Boards noch befestigt waren; dennoch kann es auch heute noch ‚Bouncer‘, also Abpraller vom Dartboard geben – diese Würfe zählen halt nicht!

Die Blade-Boards der Marke Winmau gehören seit Jahren zu den besten Dartscheiben die es gibt.