SpielregelnStart - Einfach Erklärt

Doppelkopf und Skat

Falls Sie noch Tipps für die Freizeitgestaltung brauchen: verständliche Regeln für die Kartenspiele Skat und Doppelkopf (auch als PDF verfügbar), sowie in Kurzform die wichtigsten Strategien und ein bisschen Fachchinesisch - damit Sie mitreden können. Die Regeln sind als Zusammenfassung (also eher als Spickzettel während des Spiels) anzusehen, und stellen keine Ausführliche Beschreibung zum Lernen des Spiels da (das ist in der Schriftform sehr schwierig darzustellen).

Tipps & Tricks für die richtige Strategie

Eine wesentliche Gemeinsamkeit zwischen Skat und Doppelkopf ist die Rolle der Strategie und Taktik für die erfolgreiche Gestaltung des Spiels. Es gibt einen Grundbestand an taktischen Regeln, der immer wieder angewendet werden kann und muss, um das Spiel zu gewinnen. Wie und wo lässt sich das lernen? Übung macht den Meister und Diskussionen sowie das praktische Training mit erfahrenen Spielern sind sehr hilfreich.

Strategie

 

Doko (und Skat auch, wenn mann nicht der Alleinspieler ist) ist ein Partnerspiel. Den Partner schnell zu finden und mit ihm zusammen zu spielen ist das erste Gebot. Spiele immer mit Deinem Partner, nie gegen ihn.

Es ist immer besser mit den Wahrscheinlichkeiten zu spielen, als gegen sie.

Es gibt bei jedem Strategiespiel - und Doko und Skat sind Strategiespiel - bestimmte "Spielzüge" die erfolgreich sind, und andere, die es nicht sind.

Hier nun die wichtigsten Strategien:

Keine Regel ohne Ausnahme

Erklärt sich selbst

Nur wer ansagt gewinnt

Die Ansage hilf dem Partner

Spiele alle gangbaren Asse

Asse bedeuten Punkte - ausspielen so lange es noch geht

Schmiere in Kontra-Position

Es ist wichtig, die Punkte "nach Hause" zu bringen

Identifiziere Freund und Feind

Ausspielen von Signal-Karten, schmieren, ansagen, ...

Unterstütze Deinen Partner

Schmieren + Position

Was man hat, das hat man

Einkassieren was geht

Dicke schnappen, Dünne laufen lassen

Stiche mit viel Punkten mitnehmen, bei wenig Punkten nur wenn es der Position hilft

Alles für die Position

Vorhand und Hinterhand sind in der Regel die besten Positionen

Besser das Spiel gewinnen, als Sonderpunkte machen

Oberste Regel: erstmal genug Punkte

Nie unterm Fuchs stechen

Goldene Regel

Dem Freunde kurz, dem Feinde lang

Bezieht sich auf die Anzahl der eigenen Karten einer Fehlfarbe

Langer Weg - kurze Farbe

Siehe oben